Jürgen Heiter

Vor dem Archiv

 

mit Arbeiten auf Papier von Cony Theis

und einem Register von Werner Fleischer

 

Eröffnung am 26.08.2022, 18 Uhr

Begrüßung: Andreas Walther

Einführende Rede: Thomas Böhm (Publizist)

Ausstellungsdauer: 26.08. – 01.10.2022


01.10.2022, 14 Uhr: Uraufführung des Films „Pick It Up (Rüdiger Carl)” in Anwesenheit der Ausstellenden


 

tl_files/themes/nkv/images/2022/Vor-dem-Archiv.jpg

 

Jürgen Heiters Werk umfasst 42 Spiel-, Dokumentar- und essayistische Filme. Er hat zudem filmische Installationen für Ausstellungskontexte konzipiert, mit Künstler*innen kooperiert und Filmprogramme kuratiert.

Die Ausstellung in Gießen zeigt und ist: vor dem Film (Wandskripte) und nach dem Film (Archiv), sie zeigt die verschiedenen Zustände des Films/Archiv in Raum und Zeit, u a. auch Schaltpläne als Material-Beispiele für Heiters Verfahren der Montage, Collage und performativen Entwicklung von Filmen. Das Archiv als Ort der Verdichtung von Zeit, antinostalgisch und sinnlich als Ort der Produktion und als Gegenpol zu einer virtuellen „Welt der Möglichkeiten“. Es öffnet sich in Form eines zum Ende der Ausstellung am 1.10. dort uraufgeführten Filmes.

Zur Ausstellung erscheint eine Edition.

 


Edition

tl_files/themes/nkv/images/Editionen/2022_Musikalisch-bleiben.jpg

Edition Musikalisch bleiben

Jürgen Heiter, 2022, 24 x 30 cm
Fotocollage, Handschrift
Auflage 10, Preis je 250€, ungerahmt
 

tl_files/themes/nkv/images/Editionen/2022_Brad-Pitt-kommt-um-die-Ecke.jpg

Edition Brad Pitt kommt um die Ecke

Jürgen Heiter, Cony Theis, Werner Fleischer, 2022, 24 x 30 cm
Chinesische Tusche/Aquarell, Handschrift, C-Print
Auflage 10, Preis je 380€, ungerahmt