Sonja Yakovleva

„nature is always beautiful“
03.09. - 22.10.2016

Eröffnung: 03.09.2016, 18 Uhr
Einführung: Till Korfhage

 

Künstlergespräch: 22.10.2016, 16 Uhr



2016_yakovleva_1.jpg

Schichten, 2014
übereinander geschichtete Papierschnitte, 240 x 300 cm

 

Sonja Yakovleva (*1989/Potsdam) studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main. Im Spannungsfeld zwischen Kunstgewerbe, Design und Kunst stellt sie Scherenschnitte her, deren Motive häufig durch die Frage nach der gesellschaftlichen Rolle der Frau geprägt sind. Für die Arbeit im Neuen Kunstverein Gießen collagiert sie davon ausgehend mit der von L. C. Tiffany entwickelten Technik der Glaskunst. Innerhalb dieser Ästhetik bildet sie im Kontrast zu Tiffanys idealisierter Naturdarstellungen eine Natur ab, welche vom den bekannten Naturmotiven abweicht und die den Natursujets zugesprochenen Rollen hinterfragt.

 

Pressebild

2016_yakovleva_presse.jpg

Edition

2016_yakovleva_edition.jpg

„10 Unikate (Gießen)“

Beton, Nylon, Lack
€ 200,– zzgl. € 20,– Versand